Motivation

Aktuelle Entwicklungen im Kontext von MRK (Mensch-Roboter-Kooperation) in der Produktion, aber auch Fortschritte in den Bereichen der Manipulation und Navigation eröffnen Servicerobotern neue Chancen und Märkte außerhalb von industriellen Werkhallen. Dieses Vorhaben konzentriert sich darauf den Menschen durch interaktive, proaktive Roboterverhalten in einem Smart Home bzw. Smart Hotel zu unterstützen und entlasten. Der Roboter dient als realer Avatar, der die Interaktion mit der abstrakten Umgebung leichter und natürlicher macht und motorische Hilfestellungen anbietet. test2

Die zu klärende primäre Forschungsfrage ist hierbei:

Welche Anforderungen stellen sich an ein proaktives, interaktives robotisches System, um Menschen mit und ohne leichte kognitive Einschränkungen in ihrem Alltag zu unterstützen und damit verbunden zur Autonomieerhaltung der Betroffenen beizutragen?